donatus
OGS

 

OGS

 

Die OGS in Kürze

Offene Ganztagsschule: Jedes Kind individuell fördern

Tagesablauf in der OGS

AG-Plan

Unser Ferienprogramm

Der Flyer der OGS

Formular zur Interessensbekundung für einen OGS-Platz

Stellenausschreibung Freiwilligendienst

Rundgang durch die OGS

 

Die OGS in Kürze

  • In Trägerschaft des Caritasverbandes für die Stadt Bonn e.V.
  • Betreuung von 160 Kindern
  • Mo-Do von 11.45 bis 16.30 Uhr (im Rahmen der Ferienbetreuung schon ab 8:00 Uhr)
  • Freitags von 11.45 bis 15.15 Uhr
  • Warmes Mittagessen für alle Kinder
  • Hausaufgabenbetreuung durch Pädagogen der Caritas und Lehrerinnen der Schule
  • Ein großes Angebot an ausgewählten Gesellschaftsspielen, vielfältiges Mal- und Bastelmaterial
  • Spiel- und Freiraum für alle Kinder durch verschiedene Spielecken, wie z.B. Lego-, Lese-, Auto-, Bau- oder Puppenecke
  • Zahlreiche AGs: Stepptanz, Fußball, Bewegung, Nadel & Faden etc.
  • Instrumentalunterricht und Orchesterstunden in Zusammenarbeit mit der Musikschule der Stadt Bonn
  • Kooperation mit der Pfarrgemeinde St. Evergislus: Chor, Musical-AG, Bücherei, Kommunionunterricht
  • Ferienprogramme - abwechslungsreich und interessant gestaltet z. B. mit Ausflügen, Fahrradtouren, Sportturnieren oder einfach Zeit zum Spielen
  • Religiöse Jahresfeste haben einen festen Platz
  • Enge Kooperation mit den Eltern und den Lehrern der Donatusschule

nach oben

 

Jedes Kind individuell fördern
Die OGS an der Donatusschule ist eine von vier Offenen Ganztagsschulen in Trägerschaft des Caritasverbandes der Stadt Bonn: die Donatusschule (seit August 2005), die Andreasschule in Rüngsdorf, die Servatiusschule in Friesdorf und die KGS Holzlar sind die OGS an Grundschulen, weiterhin ist der Caritasverband Träger der Übermittagsbetreuung an der Katholischen Hauptschule St. Hedwig in Bonn-Nord. An der Donatusschule betreuen wir 160 Kinder. Hier finden die Kinder bei uns vielseitige Anregungen und Möglichkeiten zum Spielen, Entspannen und Lernen. Wesentliche Bestandteile unserer pädagogischen Arbeit sind die enge Kooperation sowohl mit den Eltern als auch mit den Lehrern.

Tagesablauf in der OGS

Es gibt für alle Kinder ein abwechslungsreiches, warmes Mittagessen gemeinsam mit den beiden jeweiligen Erzieherinnen und am Nachmittag eine Zwischenmahlzeit mit frischem Obst.

Von montags bis donnerstags bieten wir eine Hausaufgabenbetreuung in kleinen, klassenstufenorientierten Fördergruppen an, die von unseren Pädagoginnen und von Lehrerinnen der Donatusschule begleitetet werden.

Neben einem großen Angebot an ausgewählten Gesellschaftsspielen und vielfältigen Mal- und Bastelmaterialien haben wir Entdecker-, Lego-, Baustein-, Puppen-, Lese- und Ruhe-Ecken eingerichtet, so dass alle Kinder ihren persönlichen Spiel- und Freiraum finden können. Für die Kinder der vierten Klasse gibt es einen Ort, der nur für sie reserviert ist. Und wie gut, dass es für alle auch den Schulhof und die Turnhalle gibt!

Ags der OGS

Darüber hinaus gibt es Arbeitsgruppen (AGs), die sich einerseits am großen Bewegungsbedürfnis der Kinder (z.B. Kooperations- und Bewegungsspiele, Basketball und natürlich Fußball) orientieren, andererseits spiegelt sich der musikalische Schwerpunkt der Schule darin wider. Es gibt Flötenunterricht für Anfänger und Fortgeschrittene in Kleingruppen, in Zusammenarbeit mit der Musikschule der Stadt Bonn werden Instrumentalunterricht (derzeit für Querflöte, Trompete, Klarinette, Saxophon, Posaune, Wald- und Tenorhorn sowie für Geige, Bratsche, Cello, Kontrabass) und Orchesterstunden (für Bläser- bzw. Streicherensemble) angeboten. Ein Kurs „Musikalische Grundausbildung“ findet ebenfalls in unserer Schule statt.

Unsere musischen Ensembles zeigen gerne ihr Können, bei schulischen Veranstaltungen wie dem Schulkonzert und dem Tag der offenen Tür und immer wieder auch bei öffentlichen Gelegenheiten, z.B. dem Museumsmeilen- oder Beethovenfest.

Musik in der OGS

Durch die Kooperation des Caritasverbandes mit der Pfarrgemeinde St. Evergislus bietet wir eine Musical-AG sowie den Spatzen- und den Kinderchor in unseren Räumen an: auch die Bücherei (KÖB) wird von den Kindern der OGS gerne und regelmäßig genutzt, dort werden auch Leseprojekte angeboten.

Im Werkraum bieten wir Kunst- und Werkprojekte an (z.B. Nadel & Faden, Holzwerkstatt).

Die Wünsche, Vorstellungen und Anliegen der Kinder werden durch den Kinderrat vertreten. Aus jeder Klassenstufe wurden zwei Vertreter/Vertreterinnen gewählt, in regelmäßigen Abständen kommen acht Kinder mit einer Betreuerin zusammen, um ihnen wichtige Themen zu besprechen, z.B. wird der Kinderrat mit in die Auswahl von Spielmaterial und in die Planung der Ferienprogramme eingebunden.

Als OGS in katholischer Trägerschaft an einer katholischen Grundschule ist es uns wichtig, dass die religiösen Jahresfeste gefeiert werden.

Ferien in der OGS

Die Ferienprogramme sind abwechslungsreich und interessant gestaltet: wir unternehmen Ausflüge in die nähere Umgebung (z.B. ins Nachtigallental oder in den Wildpark Rolandseck), machen Fahrradtouren mit Picknick in der Rheinaue, gehen zusammen zur Feuerwehr oder ins Museum und veranstalten Schulhof-Olympiaden und Tischtennis-Meisterschaften oder die Kinder haben einfach mal so viel Zeit zum Spielen, wie sie gerne möchten.

Zum Abschluss des Schuljahres feiern wir mit allen, die sich uns verbunden fühlen, eine AG-Präsentation, bei dem die Viertklässler verabschiedet und die „neuen“ Kinder des kommenden Schuljahres begrüßt werden.

Dieser kurze Überblick zeigt, dass die Zeit in der OGS oft viel zu schnell vergeht, denn es gibt neben den Pflichten (die Erledigung der Hausaufgaben und des „lästigen“ Aufräumens) stets viele Anregungen und Beschäftigungsangebote – kurz: bei uns ist es bunt, lebendig und (meistens) einfach schön!

Spielen in der OGS

Damit die pädagogische Arbeit in einer OGS im Sinne der Kinder gelingt, sind neben den konkreten Angeboten an die Schülerinnen und Schüler andere Aspekte sehr wichtig, einer ist die Vernetzung von Vor- und Nachmittag. Diese wird unter anderem durch die enge Kommunikation zwischen unseren pädagogischen Mitarbeiterinnen und den Lehrerinnen und Lehrern und durch regelmäßige Besprechungen der Pädagogischen Leitung mit der Schulleitung gesichert.

Um die Qualität der Arbeit im Sinne von Förderung, Bildung, Erziehung und Betreuung zu gewährleisten, legen wir Wert auf die wöchentlichen Teambesprechungen und die kontinuierliche Fortbildung der einzelnen Mitarbeiter und des ganzen Teams.

Ein weiterer Pfeiler unserer Tätigkeit ist die Elternarbeit. Gerne nutzen Eltern und Mitarbeiterinnen die Abholsituation zu kurzen Gesprächen, auf Wunsch der Eltern und bei Bedarf werden ausführliche Eltern- und Beratungsgespräche geführt. In unregelmäßigen Abständen geben wir Elternbriefe, die über Termine und wichtige Themen informieren, heraus, im Laufe des Schuljahrs finden Elternabende, Aufnahmegespräche und ein Elternsprechtag statt.

Aus jeder Jahrgangsstufe gibt es zwei gewählte Elternvertreter für den OGS-Rat, einem Gremium, in dem regelmäßig die Eltern, die Schulleitung, die Pädagogische Leitung und eine Vertreterin des Trägers zusammen kommen, um wichtige Belange der OGS zu besprechen.

Wir freuen uns, wenn aus Elternarbeit Elternbeteiligung wird.

 

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an die Pädagogische Leitung der OGS:

Frau Dipl.-Paed. Andrea Mbarek
0228 – 308 527 929
ogs[at]donatusschule.de

 

 

oder an den Caritasverband für die Stadt Bonn e.V.:

Frau Ulrike Schmitt
Dipl.-Soz.-Pädagogin
Fritz-Tillmann-Straße 8-12
53113 Bonn
0228 – 108 287
ogs[at]caritas-bonn.de
ulrike.schmitt[at]caritas-bonn.de
www.caritas-bonn.de


Caritasverband

 

 

 

nach oben